Alte Häuser in der Gemeinde

Ochsen: Das Haus gibt es schon seit 1605. Der Ochsen war ein wichtiger Umschlagsplatz. Damals fuhr man mit Pferd und Wagen von Konstanz nach St.Gallen. Der Ochsen war ein wichtiger Zwischenstopp, wo sich die Kutscher ausruhen und stärken konnten.

Schulhaus: Im Dorf Häggenschwil gab es früher nur das rote Schulhaus. Das Schulhaus wurde im Jahr 1875 gebaut. Die alte Sekundarschule war früher im Haus links von der Landi Lömmenschwil. Im Jahr  1907 wurde die Sekundarschule eröffnet.  Die heutige Sekundarschule ist 1955 eingeweiht worden.

Bären: Die Bärengeschichte beginnt im Jahre 1762. Die Güter des täglichen Lebens wurden zu dieser Zeit mit Pferd und Wagen verschoben. Gereist wurde mit einer Geschwindigkeit, die manch heutigen Menschen in helle Verzweiflung treiben würde. Heute reist und transportiert man  mit Auto, Zug, Bus, Lastwagen oder Flugzeug viel schneller.  Der stattliche Gasthof mitten im Dorf Häggenschwil bot diesen Reisenden während vielen Jahren Nahrung und Bett, den Pferden Stall und Hafer.

Redaktionsteam: Mona und Aline