Was machen wir, wenn das Alarmsystem aus den Fugen gerät?

«Wie bekomme ich von den Kindern und Jugendlichen Autorität? Wohin hat sich der Begriff Autorität entwickelt?» Fragen über Fragen; erste Antworten darauf erhielten die Lehrpersonen der Schulen Häggenschwil an einer schulinternen Weiterbildung: «Wie führe ich meine Lerngruppen erfolgreich ohne die Themen «Belohnen» und «Bestrafen» ins Zentrum zu setzen? Wie erkenne ich Frühwarnsysteme und wieso ist nicht jede Unterrichtsform für alle Kinder und Jugendlichen geeignet?»

Roman Niedermann vom SIG (Schweizerisches Institut für Gewaltprävention, Regionalstellenleiter) ist ein erfahrener Fachmann im Bereich «Entschärfung von herausfordernden Situationen an Schulen». Mit verschiedenen theoretischen Inputs aus den Verhaltenswissenschaften und der Neurologie konnte er die Teilnehmenden anregen, das eigene Verhalten und Handeln zu überprüfen. Im Verlaufe des Weiterbildungstages waren sich alle einig, dass sich der Begriff Autorität entwickelt und verändert hat. Was früher über Ämter, Distanz, Strenge, Angst, etc. definiert war, zeigt sich heute als Beziehung, Nähe, Präsenz, Fehlerfreundlichkeit, Personen und Netzwerke. Die alte Form scheint ausgedient zu haben. Gemeinsame Haltungen und Vorgehen können herausfordernde Situationen an der Schule wirksam entschärfen. Wir freuen uns als Team mit neuen Ideen und neuem Werkzeug im Schulsack ins neue Schuljahr zu starten und uns kompetent den alltäglichen Herausforderungen zu stellen.

Maya Boppart