Wintersportlager 22

Fotos findet man in der Gallerie

 

Tag 5

Um Viertel vor 7 ging die Musik los. Dann hatten wir eine halbe Stunde Zeit, bis wir im Essraum sein mussten. Kommt jemand zu spät, muss man vor allen etwas vorsingen. Heute kam aber niemand zu spät. Zum Frühstück gab es Brot mit Butter, Konfi, Milch und Birchermüesli.
Um 5 vor halb 9 mussten wir mit Ski- und Snowboardausrüstung bereit vor dem Haus stehen. Dann fuhr uns das Postauto nach Meierhof an die Talstation. Dort zogen wir unsere Ski & Snowboards an und dann ging es auch schon los. Die Gruppen blau, rot und schwarz trennten sich und fuhren einzeln los. Um warm zu werden, machten die Gruppen ein Spiel oder eine Aufwärmübungen. Weil es am Morgen geschneit hat, hatte es eine Schicht Pulverschnee auf der Piste. Es wurde immer kälter und nebliger, sodass man nur noch etwa 15 Meter weit sah.
Im Restaurant „Wali“ gab es dann Mittagessen: Pizza! Sie war superlecker! In diesem Restaurant gibt es auch noch drei Automaten: einen Kaugummiautomaten, einen Gummiballautomaten und einen Plüschtierautomaten mit einem Kran. Bei Plüschtierautomaten gaben wir viel Geld aus. Wir haben viele Plüschtiere ergattert.
Dann gingen wir wieder auf die Piste. Der Nebel war nach dem Mittag auf der anderen Bergseite. Die Sonne schien und es hatte nur noch wenige Wolken. Um etwa halb 4 gaben wir die Billette ab, weil es bereits der letzte Tag auf der Piste war. Dann kam das Postauto.
Im Lagerhaus gingen wir duschen und danach gab es Zvieri. Es gab wie immer verschiedenen Kuchen und Beerenmilchshake. Um 6 gab es Abendessen: Spätzli, Rüebli und Hacktaschen und zum Nachtisch Fruchtsalat. Zum Schluss haben wir noch den Film „Störche - Abenteuer im Anflug“  geschaut.
 
Fazit: Die Küche kochte die ganze Woche supergut. Und das Skilager war mega cool!
 
Gian und Dario

Tag 4

Heute hatte Sophia Geburtstag. Wir assen Zopf und Ruchbrot mit Schoggipulver und Konfi.

Dann gingen wir zum Postauto und fuhren ins Skigebiet. Dann fuhren wir mit dem Sessellift hoch, und dabei ging es am "Hallohaus" vorbei. Da riefen wir natürlich "Hallo!" Jetzt wollten wir Ski fahren, aber Lukas hatte noch ein Problem mit seiner Bindung. Lukas und Herr Baumann kamen deshalb etwas später nach.

Zum Mittagessen gab es heute Pommes und Wienerli. Danach fuhren wir wieder Ski.

Am Abend gab es Lasagne. Beim Programm spielten wir Mühle und Tschau Sepp.

Vincent und Finn

Tag 3

Am Morgen ging die Musik los. Wir waren alle noch ein bisschen müde. Dann assen wir Frühstück.

Anschliessend gingen wir auf die Piste. Wir fuhren wieder in einzelnen Gruppen. Um halb 12 trafen wir uns beim Restaurant. Es gab Nudeln mit Fleischkäse. Es war sehr lecker. Nach dem Essen gingen wir in den Gruppen wieder auf die Piste. Um halb 4 trafen wir uns wieder bei der Bushaltestelle.

Als wir im Lagerhaus ankamen, gingen wir duschen. Danach gab es Kuchen und Milchshake. Danach hatten wir Zeit für uns. Später gab es Reis Cazimir mit Früchten.

Wir hatten danach Freizeit. Später am Abend spielten wir dann „wer wird Millionär“. Danach gab es Dessert. Anschliessend hatten wir Zeit, um uns bettfertig zu machen.

Es war ein toller und schöner Tag!

Mila und Mira

Tag 2

Der Tag fing an mit dem Frühstück. Da gab es Brot mit Konfi und warmer oder kalter Schokolade.

Um 8:37 führen wir mit dem Postauto auf die Piste. Dann fuhren wir bis zum Mittag Ski.

Zum Mittagessen gab es Spaghetti mit Tomatensauce. Danach gingen wir wieder auf die Piste. Um 16:05 brachte uns der Bus wieder ins Lagerhaus zurück.

Zum Abendessen gab es Rösti mit Schnitzel und verschiedenem Salat. Um 20:30 gab es gefüllte Äpfel mit Vanillesauce kurz vor dem Schlafengehen.

Gabriel und Alen

Tag 1

Heute fuhren wir um 07.16 Uhr ab in einem Car mit sehr bequemen Sitzen. Wir hatten eine lustige Fahrt, weil wir die ganze Zeit versucht haben zu jassen und uns die ganze Zeit die Karten vom Tisch gefallen sind. Die Fahrt ging etwa 2 1/4 Stunden.

Als wir im Lagerhaus ankamen, welches sehr gross ist und einen coolen Spielraum hat, bezogen wir die Betten. Dann gab es eine leckere Gerstensuppe zum Mittagessen.

Um 12.00 Uhr wollten wir auf die Ski, doch leider war das Skigebiet wegen Wind noch geschlossen, und darum mussten wir noch einmal zurück ins Haus. Doch um 10 vor 1 gingen wir los. Unser Skilehrer war Herr Baumann. Er ist ein sehr cooler Typ.

Um Viertel vor Vier gingen wir duschen und danach gab es Frappé und Kuchen. Das war sehr lecker. Um 18.00 Uhr gab es zum Abendessen Fleischkäse und Salat. Dann spielten wir Lotto. Der Tag war sehr cool.

Sascha und Deano